Dienstag, 02. Oktober 2018

Häfler Freibäder mit guter Bilanz für die Saison 2018

362.177 Besucherinnen und Besucher sind in der Saison 2018 in die drei städtischen Freibäder gekommen. Das sind 98.092 Badegäste mehr, als in der vergangenen Saison 2017. Da waren es 264.085 Besucher.
Lachende und tobende Kinder beim Sprung in das Wasser im Freibad in Fischbach.
Heiße Sommertage im Frei- und Seebad in Fischbach.

Am Sonntag, 30. September schloss nun auch das Frei- und Seebad in Fischbach seine Tore. Die Saison im Strandbad Friedrichshafen und im Wellenfreibad in Ailingen endete bereits vor drei Wochen, am 9. September. Dank des warmen Sommers sind die Verantwortlichen der drei Häfler Freibäder mit der Saison 2018 zufrieden.

Im Vergleich zum Sommer 2017 sind die Besucherzahlen kräftig gestiegen. Die meisten Badegäste registrierte das Strandbad am Königsweg. Hier genossen bis zum Saisonende 154.819 Wasserratten das Bad im Bodensee. In der Saison 2017 waren es 133.388 Besucher.

Auch das Wellenfreibad in Ailingen konnte kräftig zulegen. Hier suchten 2018 79.358 Kinder, Jugendliche und Erwachsene Abkühlung in den Wellen des Bades. In der vergangenen Saison waren es rund 8.000 Gäste weniger (2017: 71.349 Badegäste).

Das Frei- und Seebad Fischbach nutzten mit 128.000 Besuchern mehr als doppelt so viele Gäste wie 2017. Im vergangenen Jahr 2017 waren es insgesamt 60.923 Badegäste. Der Anstieg der Besucherzahlen ist auch darin begründet, dass das Frei- und Seebad Fischbach nach seiner Neueröffnung 2017 nur rund sieben Wochen offen war. In dieser Saison konnten die Badegäste fünf Monate an insgesamt 153 Betriebstagen im Freibad ihre Runden drehen.

„Wir sind mit der diesjährigen Freibadsaison sehr zufrieden. Mit den Besucherzahlen liegen wir in allen Bädern über den Ergebnissen von 2017“, freut sich Bürgermeister Andreas Köster. Zufriedene Gäste, so Köster weiter, gab es in allen drei Freibädern. Ein besonderer Anziehungspunkt für Einheimische und Gäste sei nach wie vor das Strandbad am Königsweg.

„Auch wenn die Freibäder geschlossen sind, kann die schöne Strandbad-Anlage und der Spielplatz auch in den Wintermonaten genutzt werden“, so Reinhard Friedel, Leiter des Amtes für Bildung, Betreuung und Sport.

Bereits seit Dienstag, 11. September ist das Hallenbad Friedrichshafen wieder geöffnet. Dort stehen den Badegästen neben mehreren Wasserattraktionen eine Schnellschwimmerbahn und Sprunganlage sowie ein Saunabereich, ein Dampfbad und Solarien zur Verfügung.